Lipperheide

Das Wettbewerbsareal östlich der Lipperheidestraße in Obermenzing mit einer Größe von ca. 8 ha liegt direkt am Würmtal mit Blick zu Schloß Blutenburg.
Geplant ist eine Mischung aus freifinanziertem und gefördertem Wohnungsbau mit über 300 Wohnungen und einer Kindertagesstätte.

Auszug aus der Preisgerichtsbeurteilung:
„Die strukturell eigenständige Arbeit überzeugt mit einer klaren Abfolge von Anger- und Hofräumen, die sich großzügig zum Landschaftsraum öffnen, somit der besonderen Qualität des Ortes Rechnung tragen und vor allem eine geringstmögliche Beeinträchtigung des Ausblicks aus den Bestandsgebäuden an der Lipperheidestraße zum Landschaftsraum hin gewährleisten.
Zwischen subtil geknickten dreigeschossigen Zeilen bilden sich aufweitende Angerräume, an denen folgerichtig die Adressen und Eingänge für die Wohnnutzung angeordnet sind und die in deutlichem Kontrast zu den grünen Gartenhöfen stehen…“

1. Preis im einstufigen Ideenwettbewerb im kooperativen Verfahren 2013
mit Wamsler Rohloff Wirzmüller FreiRaumArchitekten

Mitarbeit:
Nike Sammer, Severin Queck, Torben Römer, Maximilian Koch, Maria Zimmermann
Julius Peisl, Thore Schiller

Modell:
Heinz Kolaczek, Regensburg

Auslober:
PG Projektierungsgesellschaft GmbH, München

mehr auf competitionline