Wintergarten.
Die Mitarbeiterkantine von Conrad Electronic SE in Hirschau liegt im Keller des Versandgebäudes. Über einen etwas höhergelegenen Wintergarten gelangte Tageslicht in einen kleinen Teil des Speiseraums.
Gebaut und eingerichtet Ende der 80er Jahre entsprach die Kantine längst nicht mehr dem Selbstverständnis der Fa. Conrad.
Unsere Aufgabe bestand darin, einen Ort zu schaffen, der die Philosophie eines zukunftsorientierten Unternehmens nach innen und außen widerspiegelt. Ein Aspekt war auch, daß es sich um ein Oberpfälzer Unternehmen handelt, daß also die Mentalität der Mitarbeiter in der Kantine ihren Platz findet.
Wichtigstes Anliegen war zunächst einmal gutes Licht. Der Bezug nach außen sollte verbessert werden; das Raumgefühl großzügiger werden; das Mobiliar modern und zugleich gemütlich.

Deckenspiegel Kantine Conrad Hirschau

Für die Realisierung dieses Ziels scheute der Bauherr vor radikalen Maßnahmen nicht zurück.
Vor dem Wintergarten wurde ein Freisitz von ca. 150qm ausgehoben und mit einer Winkelstützwand gefasst. Die Fassade läßt sich komplett zum Freisitz öffnen, so daß der Wintergarten jetzt wie ein überdachter Außenraum wirkt.
Die abgehängte Decke wurde entfernt. Die Rippendecke ist jetzt sichtbar. Die veränderbare Beleuchtung wurde für die Kantine eigens entwickelt und ermöglicht Tageslichtgefühl im ganzen Speisesaal.

Conrad
.
Das Mobiliar von Vitra ist zeitlos modern, während die Holzvertäfelung aus Lärche Wirtshausgemütlichkeit ausstrahlt.

Flur zur Kantine Conrad Hirschau

Projektleitung: Maximilian Koch
Mitarbeit: Torben Römer, Stephi Fischer

Freiraumplanung: Wamsler Rohloff Wirzmüller FreiRaumArchitekten

Fotos: Herbert Stolz

Link zum Conrad Blog