Realschule Cham.
Auf dem Schulberg in Cham soll die 4-zügige katholische Realschule das denkmalgeschützte Josefstift ergänzen.
Bestand und Neubau formulieren in unserem Konzept einen Raum -das Herz der Schule. Um dieses Herz gruppieren sich alle Funktionen der Schule. Die Wege auf und zwischen den Ebenen werden zum räumlichen Erlebnis.

Schnitt

Orientierung und Organisation sind einfach:
Es gibt zwei gleichwertige Zugänge: den alten Haupteingang des Josefstifts mit Pforte, Anlieferung, Einblick in das Herz der Schule und kurzem Weg zu Verwaltung und Lehrerzimmer.
Und den neuen Zugang von oben auf Ebene der Klassenhäuser. Auch dieser Eingang bietet Übersicht, einfache Orientierung und kurze Wege.
Die Funktionen sind klar aufgeteilt: die von allen genutzten im Bestandsgebäude, das reichlich Raum zur individuellen wie gemeinschaftlichen Entfaltung bietet; im Neubau sind direkt von der Aula zugänglich die Turnhalle und darüber die Klassenhäuser, deren Fassaden und Flurwände als Träger des Hallendachs ausgebildet sind.

E+2.
Anerkennung im Realisierungswettbewerb 2017.

Landschaftsarchitekten:
Wamsler Rohloff Wirzmüller FreiRaumArchitekten, Regensburg

Statik:
IB Rischer, Regensburg

Mitarbeit:
Maximilian Koch, Robert Bichlmeier, Sibel Engi

Modell:
Heinz Kolaczek, Regensburg

Auslober:
Schulstiftung der Diözese Regensburg

mehr auf competitionline