In Fortschreibung und Vernetzung gewachsener Strukturen lässt sich für die neuen Stadtquartiere Haunstetten Süd-West nach der Prämisse „landscape first“ eine resiliente Stadtstruktur der nächsten Generation entwickeln. Multifunktionale Verbindungen weben die landschaftlichen wie urbanen Strukturen zu einem feinmaschigen Netz mit einem gemeinsamen neuen Zentrum an der Nahtstelle zwischen Haunstettens Gegenwart und Zukunft zusammen. Die Hierarchien und Nutzungen der Erweiterung des urbanen Freiraumnetzes bilden neue Quartiere und polyvalente Orte, welche sich mit unterschiedlichsten Lebensentwürfen und Handlungsfeldern füllen lassen.
Augsburg Haunstetten geht mit den neuen Quartieren Südwest in und mit der Zukunft.
Haunstetten tritt mit seiner neuen Gesamtgestalt und den Angeboten für seine Akteure den Beweis an, dass es möglich ist, urbanes Leben in einer ressourcenbewussten Gesellschaft zu führen.

Preis im städtebaulichen und freiraumplanerischen Wettbewerb 2019. Vertiefung und Überarbeitung der Entwürfe ab September 2019.

Landschaftsarchitekten:
toponauten, Freising

Mitarbeit:
Julius Peisl, Alexander Gregotsch, Maximilian Koch, Florian Fischer

Ausloberin:
Stadt Augsburg

zu den Videoclips der neun Preisträger